Roboter für Hamburg

Förderprogramm soll Kinder und Jugendliche an Technik heranführen

Veröffentlicht am

Hamburg. Um Hamburger Kinder und Jugendliche an Technik heranzuführen und für Robotik zu begeistern, hat der Verein TECHNIK BEGEISTERT e.V. etwas Besonderes auf die Beine gestellt: Zusammen mit  der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) Hamburg hat er ein Förderprojekt ins Leben gerufen, mit dem an weiterführenden Schulen Rotober-AGs gegründet und gestärkt werden sollen.

Die Arten der Förderung sind dabei vielfältig: Schulen können sich für den Erhalt von Robotermaterialien bewerben und Lehrer*innen und Tutor*innen für Schulungen. Ein weiterer Förderbaustein ist die Teilnahme an der World Robot Olympiad (WRO) in Hamburg. Finanziert wird das Projekt von den Partnern des WRO Weltfinales (https://www.worldrobotolympiad.de/weltfinale-2021/partner-des-wro-weltfinales). Die HAW Hamburg unterstützt die Schulen darüber hinaus mit Tutor*innen bei dem Aufbau einer Robotik-AG. Bewerbungsschluss ist der 23. Oktober 2020.
Zur Auswahl stehen bei der Bewerbung drei verschiedene Pakete: Schulen, an denen es noch keine Roboter-AG gibt, können sich für ein Paket im Wert von etwa 1.400 Euro bewerben, das aus folgenden Bausteinen besteht: zwei LEGO-Roboter, zwei Ergänzungsbaukästen mit weiteren Baumaterialien, ein Buch zum Thema Roboterbau und -programmierung, zwei Mal Übernahme der Anmeldegebühren zur WRO 2021 und zwei Übungsspielfelder mit den notwendigen Materialien.
Hat eine Schule bereits eine Roboter-AG, kann sie sich für zwei verschiedene Pakete bewerben. Das erste hat einen Wert von etwa 700 Euro. Es beinhaltet einen Lego-Roboter, einen Ergänzungsbaukasten mit weiteren Baumaterialien, ein Buch zum Thema Roboterbau und -programmierung, einmalige Übernahme der Anmeldegebühren zur WRO 2021 und ein Übungsspielfeld mit notwendigen Materialien.
Das zweite Paket beschränkt sich auf die einmalige Übernahme der Anmeldegebühren zur WRO 2021 und ein Übungsspielfeld mit den notwendigen Materialien.
Der Zeitplan ist dabei flexibel: Die Übergabe der Materialien und die Schulungen von Lehrer*innen sind für Ende 2020 geplant, sodass die Schulen im nächsten Schulhalbjahr mit Schüler*innen an Roboteraufgaben arbeiten können. So wäre es auch möglich, dass die Schüler*innen an dem WRO-Wettbewerb in Hamburg im Jahr 2021 teilnehmen. Da die weitere Entwicklung der Corona-Pandemie nicht vorhersagbar ist, sind Abweichungen vom Zeitplan denkbar.
Daher steht die Bewerbung auch Schulen offen, deren Aktivitäten erst später starten können.  Darüber hinaus können aus geplanten Präsenz-Schulungen beispielsweise auch Online-Schulungen werden.
Hamburg ist dabei eine von vier Regionen, in denen ein ähnliches Förderprogramm von TECHNIK BEGEISTERT und seinen Partnern angeboten wird. Neben Hamburg gibt es ähnliche Förderprogramme in Berlin, Dortmund und dem Landkreis Osnabrück.
Weitere Informationen zur Förderung und zur Bewerbung gibt es unter:
https://www.worldrobotolympiad.de/world-robot-olympiad/nachhaltigkeit/roboter-aktivitaeten-in-hamburg
 
Die gesamte Pressemitteilung zum Download

Downloads

PM_Roboter-für-Hamburg.docx - DOCX - 17.5 KB
Premium Partner
Gold Partner
Silber Partner
TB e.V. - Netzwerk