Regular Category

Bei der Regular Category bauen und programmieren die Jugendlichen in 2er oder 3er Teams einen LEGO-Roboter.

Der Roboter muss dabei Aufgaben auf einem 3m² großen Parcours lösen, z.B. Objekte transportieren, nach Größe oder Farbe sortieren.

Wettbewerbskategorie Regular Category

Roboter neu zusammenbauen

Die Teams dürfen den Roboter zwar vor dem Wettbewerb bauen und testen, am Wettbewerbstag muss dieser allerdings aus Einzelteilen erneut zusammengesetzt werden.

Überraschungsaufgabe

Bei jedem Wettbewerb gibt es eine Überraschungsaufgabe, auf welche die Teams durch Veränderungen am Roboter (durch Bauen und/oder Programmieren) oder durch eine andere Taktik reagieren können. Beispiele können hier sein: Zusätzliche Hindernisse, zusätzliche Objekte, die transportiert oder eingesammelt werden können. Das Lösen der Überraschungsaufgabe ist freiwillig, die Teams können hierdurch jedoch Zusatzpunkte erzielen.

Mit Blick auf das Feedback durch Teams und unsere Online-Umfrage haben wir uns entschieden, im Rahmen eines Regular Category STARTER Wettbewerbs mit einfacheren Aufgaben den Einstieg in diese Wettbewerbskategorie zu erleichtern.

Die wesentlichen Bestandteile im Überblick:

  • Aufgaben: Vereinfachung der Elementary-Aufgaben mit kleiner Überrauschungsaufgabe beim Wettbewerb
  • Altersgruppe: 6 - 12 Jahre
  • Material: Alle Mindstorms-Varianten (RCX, NXT, EV3) sowie LEGO WeDo und BOOST
  • Kein Zusammenbau: Roboter können gebaut mitgebracht werden
  • Ablauf: Halbtägiger Wettkampf im Rahmen eines Regular oder Open Wettbewerbs ohne Qualifikation zum Deutschlandfinale
  • Bewertung: Motivierende Bewertung mit besonderen Urkunden (ähnlich Bundesjungendspiele)
  • Anmeldegebühr: Für die Regular Category STARTER Teams gilt eine reduzierte Anmeldegebühr von 50,00 € pro Team

Die Regular Category STARTER wird bei folgenden Regionalwettbewerben angeboten:

  • Köln (28.04.2018)
  • Kreis Unna (05.05.2018)
  • Schwäbisch Gmünd (12.05.2018)
  • Dortmund (Regular) (12.05.2018)
  • Freising (17.05.2018)
  • Offenbach (26.05.2018)
  • Wahlstedt (27.05.2018)

Ausführliche Informationen finden Sie im Regular Category STARTER - Hinweisdokument.

Die Teams können bei der Regular Category in drei verschiedenen Altersklassen antreten.

  • Altersklasse Elementary für Einsteiger im Alter von 8 - 12 Jahren
  • Altersklasse Junior für Jugendliche im Alter von 13 - 15 Jahren
  • Altersklasse Senior für Jugendliche im Alter von 16 - 19 Jahren

Für jede Altersklasse gibt es einen eigenen Parcours, der dem jeweiligen Anspruch gerecht wird. Dementsprechend treten die Teams nur innerhalb ihrer Altersklasse gegen andere Teams an.

Es gilt jeweils das Kalenderjahr, d.h., wie alt ein Teilnehmer im jeweiligen Kalenderjahr wird. Genaue Informationen sind den Seiten der jeweiligen Saison zu entnehmen.

Mindestens ein Teilnehmer eines Teams muss sich in der Altersklasse befinden, in der das Team angemeldet wird. Weitere Teilnehmer (1 oder 2) dürfen bis zu ein Jahr jünger sein als die Altersklasse erlaubt.

Das heißt, dass ein Junior-Team zum Beispiel auch aus einem 13-Jährigen und zwei 12-Jährigen (jeweils Alter im Kalenderjahr wie oben beschrieben) gebildet werden kann. Die Beschränkung um „ein Jahr jünger“ heißt aber auch, dass kein 12-Jähriger mit einem 17-Jährigen ein Senior-Team bilden kann. Es geht also immer nur um die nächsthöhere Altersklasse. Weiterhin gilt die Bedingung auch für die Altersklasse Elementary (dort können 7-Jährige Teil eines Teams sein) und für die Football Category (dort können 9-Jährige Teil eines Teams sein).

Nach der Aufgabenveröffentlichung

Nachdem die Teams die Regeln und Aufgabendokumente gelesen haben, beginnt die Vorbereitungszeit auf den Wettbewerb. Es wird eine Strategie zur Lösung der Aufgaben ausgearbeitet, der Roboter gebaut und programmiert sowie auf dem eigenen Spielfeld getestet. Auch der auswendige Zusammenbau des Roboters wird in den Wochen vor dem Wettbewerb geübt.

Wettbewerbstag

Der Wettbewerbstag gliedert sich in mehrere Bau- bzw. Umbauphasen, in denen am Roboter gearbeitet werden darf und in die Roboterläufe, bei denen der Roboter auf dem Parcours die Aufgaben löst und Punkte sammelt. Gestartet wird immer mit einer 150-minütigen Bauphase, in der der Roboter neu zusammengebaut wird. Darauf folgt die erste von vier Runden auf dem Parcours zum Lösen der Aufgaben.

Von den vier Roboterläufen jedes Teams werden die beiden besten addiert. Dann wird ein Ranking nach der höchsten Punktzahl erstellt. Bei Gleichstand zählen zunächst die Zeiten der addierten Läufe, dann der drittbeste und schließlich der viertbeste Lauf. Das Gewinnerteam jeder Altersklasse eines regionalen Wettbewerbs qualifiziert sich für das Deutschlandfinale.
Beispiel Bewertung & Erläuterungen

Die Qualifikation der Teams in der Regular- und Open Category erfolgt nach einer über alle Wettbewerbe einheitlichen Regelung:

  • bis einschließlich X Teams: Das beste Team (1) qualifiziert sich in der Altersklasse (Regular Category) bzw. Kategorie (Open Category) zum Deutschlandfinale.
  • ab mindestens X+1 Teams: Die besten zwei Teams (2) qualifizieren sich in der Altersklasse (Regular Category) bzw. Kategorie (Open Category) zum Deutschlandfinale.

Dabei ist stets die Anzahl der Teams, die auch wirklich am Wettbewerbstag vor Ort sind, entscheidend. Dürfen aufgrund der oberen Regelung direkt nach Anmeldeschluss zwei Teams zum Deutschlandfinale, es kommen aber zum Regional-Wettbewerb deutlich weniger Teams, kann es sein, dass sich nur ein Team qualifizieren darf.

Die genaue Zahl X wird jede Saison neu festgelegt, um hiermit die Auslastung des Deutschlandfinales bei einer weiter wachsenden WRO etwas steuern zu können. Im Jahr 2017 galt X = 9.

Kosten in der Regular Category

Für die Teilnahme in der Regular Category müssen die Teams Kosten für ihre LEGO Mindstorms-Roboter und weiteres Equipment einkalkulieren. Die folgende Auflistung gibt eine grobe Übersicht über die einmalig anfallenden Kosten, dieses Equipment kann also mehrere Jahre lang verwendet werden:

  • LEGO MINDSTORMS NXT/EV3 Set (ca. 400,00 €, Einkauf zum Beispiel über Christiani)
  • Spieltisch (ca. 200,00 € Materialkosten, siehe eigenen Punkt "Spieltischaufbau")
  • WRO Materialset für die Aufgabenobjekte (40,00 €)
Sofern die Spielfelder neben den Materialien keine weiteren Aufbauten erfordern, kommt als jährlicher Kostenpunkt nur noch die Spielfeldmatte für den Parcours hinzu (Kosten ca. 40,00 €, Bestellung direkt im Online-Shop unseres Material-Partners unter www.mydisplays.net/wro).

Teilnahmekosten für alle Teams

Unabhängig von der Wettbewerbskategorie fällt eine Teilnahmegebühr pro Team (nicht pro Person!) an. Diese ist unabhängig von der Anzahl der Teams pro Schule/Institution und direkt nach Anmeldung fällig. Die Teilnahmegebühr dient zur Deckung unserer Organisationskosten sowie für die Anschaffung von Urkunden, Pokalen und die entsprechende Logistik. Bei der WRO 2017 beträgt die Anmeldegebühr 89,90 € inkl. 7% MwSt. pro Team.

Für Teams, die sich für das Deutschlandfinale qualifizieren, fällt eine weitere Kostenpauschale von 50,00 € inkl. 7% MwSt. an, die zur Deckung der Kosten für ein zweitägiges Deutschlandfinale mit Verpflegung für Team und Coach in einer größeren Location beiträgt. Der Team-Coach erhält nach der Anmeldung bzw. nach der Qualifikation zum Deutschlandfinale direkt automatisch per E-Mail eine Rechnung als PDF-Datei.

Seit dem Jahr 2016 gibt es neue, weltweit einheitliche Material-Sets für alle Altersklassen. Das ca. 700 Teile umfassende Set bietet die Basis für ein Spielfeld der Regular Category (d.h. man kann damit ein Elementary-, ein Junior- oder ein Senior-Spielfeld aufbauen). Weiterhin soll dieses Teile-Set für die nächsten vier Jahre bestehen bleiben, es werden daher mitunter nicht in jedem Jahr alle Teile für ein Spielfeld ausgeschöpft. Andere Aufbauten (z.B. aus Holz) können die Spielfelder ergänzen, allerdings nur noch in sehr geringem Maße.

Das Materialset ist zu einem Preis von 40,00 € inkl. 7% MwSt. über unseren Online-Shop bestellbar. Unser neues Bestellsystem ermöglicht das Bestellen von mehreren Material-Sets in einer Bestellung. Pro Bestellung kommen Versandkosten in Höhe von 7,00 Euro hinzu. Pro Team kann maximal ein Material-Set bestellt werden. Der Versand erfolgt nach Zahlungseingang.

Informationen als PDF mit vollständtiger Teileliste

Der unter „Materialien und Kosten“ genannte Spieltisch stellt ein besonderes Equipment für Teams der Regular Category dar. Beim Spieltisch handelt es sich um eine Holzplatte mit aufgeschraubten Banden außen herum. In diesen Tisch wird die Spielfeldmatte der Saison gelegt und darauf dann der Parcours aufgebaut.

Die Teams können den Spieltisch in zwei verschiedenen Varianten, als Klapptisch (leichter zu transportieren) oder als festen Tisch nach den folgenden Bauanleitungen bauen:
Bauanleitung Klapptisch
Bauanleitung Tisch fest

Selbstverständlich ist es auch möglich, den Tisch auf eine andere als den hier dargestellten Varianten zu bauen. Dabei ist Folgendes zu beachten: Das Innenmaß des Tisches, also die Fläche zwischen den Banden, beträgt bei der Regular Category ab der Saison 2017 237,0x 115,2 cm, die Bandenhöhe ist 5,0 cm. Die Spielfeldmatte wird ab der Saison voraussichtlich ein Maß von ca. 236,2 x 114,3 cm aufweisen.

Alle Teams, die bereits in den Vorjahren (2016 oder früher) in der Regular Category teilgenommen haben, können ihre bisherigen Tische mit Hilfe der folgenden Anleitung auf das neue Innenmaß umbauen:
Umbauanleitung von Tischen von 2016 oder früher

In der Altersklasse Senior ist jede Programmiersprache erlaubt. In den anderen Altersklassen Elementary und Junior ist weiterhin nur die LEGO MINDSTORMS-Software erlaubt.

Für den Start in eine Programmierung mit einer anderen Programmiersprache können folgende Links hilfreich sein. Bei jeder anderen Firmware/Programmiersprache solltet ihr euch genau anschauen, welche Funktionen des NXTs / EV3s von der jeweiligen Programmiersprache unterstützt werden.

  • Einführung in Java mit leJOS für EV3 und NXT
  • Kostenpflichtige Software RobotC für LEGO MINDSTORMS
  • Firmware ev3dev, mit der direkt mehrere Programmiersprachen ermöglicht werden
Wir weisen außerdem darauf hin, dass eure Software offline auf einem Laptop lauffähig sein sollte, da nicht davon ausgegangen werden kann, dass beim Wettbewerb Internet für die Teams zur Verfügung steht.

Lukas Plümper

Ansprechpartner für die Regular Category / Online-System

+49 2373/915059
+49 176/98331332

Premium Partner
Gold Partner
Silber Partner
TB e.V. - Netzwerk