Roboterbegeisterung für Ostdeutschland

Aufbau von neuen WRO Wettbewerbsstandorten und Förderung von Roboter-AGs an Schulen und anderen Einrichtungen

Im Zuge eines Förderprojekts der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt fördern wir im Jahr 2022 gezielt Roboterprojekte in Ostdeutschland. Konkret suchen wir vor allem in Bundesländen, in denen noch keine WRO Wettbewerbe stattfinden (Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und Thüringen) neue Partnerschaften. Zusammen möchte wir Förderprojekte durchführen und neue WRO Wettbewerbsstandorte aufbauen.

Durch die lokalen Förderprojekte möchten wir mehr Kinder und Jugendliche dort erreichen, wo die WRO bisher nicht vertreten ist. Dazu wenden wir unser erprobtes Konzept der bisherigen Nachhaltigkeitsaktivitäten aus anderen Regionen an. Wir statten sowohl neue Wettbewerbsstandorte, als auch Schulen und Bildungseinrichtungen mit dem nötigen Equipment zur Durchführung eines Wettbewerbs bzw. zum Aufbau einer Roboter AG aus. Unser Ziel ist es, langfristig Kinder und Jugendliche für Robotik zu begeistern und gleichzeitig MINT-Aktivitäten und das Ehrenamt in der Region zu stärken.

Insgesamt können wir drei bis vier neue Austragungsorte aufbauen und in diesen Regionen Schulen und Bildungseinrichtungen fördern. Der Ablauf ist nachfolgend genauer beschrieben.

Partner der Aktivitäten

Wir bedanken uns recht herzlich bei der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt, die das Projekt ermöglicht.



Ablauf Förderprojekt Roboterbegeisterung für Ostdeutschland

Speziell in den oben genannten Regionen suchen wir nach langfristigen Partnerinnen oder Partnern, welche einmal pro Jahr einen WRO Wettbewerb ausrichten. Dies kann eine Stadt, Wirtschaftsförderung, eine Schule oder Hochschule, ein Unternehmen oder ein regionales Bildungs- und MINT-Netzwerk sein.

Durch das Förderprojekt können wir neue Austragungsorte im Jahr 2022 mit einer Erstausstattung fördern (siehe Durchführung eines ersten Wettbewerbs in der Region). Zudem möchten wir die Ansprache und Förderung von Schulen und Bildungseinrichtungen gemeinsam mit der Partnerin oder dem Partner vor Ort durchführen, um regionale Netzwerke zu stärken.

Schulen, private Bildungseinrichtungen, Freizeitinitiativen, und ähnliche Organisationen, in welchen Kinder und Jugendliche betreut werden, können sich auf ein Förderpaket bewerben. An jedem neuen Austragungsort werden bis zu 8 Einrichtungen gefördert. Das Förderpaket beinhaltet eine Grundausstattung mit Robotersets, welche für die Arbeit mit etwa 15 Kindern und Jugendlichen ausgelegt ist, Schulungen für Lehrkräfte und Betreuer, erweiterndes Lern- und Übungsmaterial und die Einladung zu regelmäßigen Austauschtreffen in der Region. In Absprache mit unserer Partnerin oder unserem Partner vor Ort wird die Grundausstattung des Robotersets festgelegt. Es kann beispielsweise wie folgt aussehen, aber auch andere Robotertechnik beinhalten:

  • 3 LEGO Education SPIKE Prime Robotik Sets
  • 2-3 Eweiterungssets (enthält weitere LEGO Bauteile)
  • eBook zum Einstieg in die Roboterprogrammierung
  • 2 Anmeldegebühren für die erste Teilnahme an der WRO
  • Wettbewerbsspezifisches Übungsmaterial (z.B. Materialsets und Übungsspielfelder oder zusätzliche Technikausstattung, abhängig von angebotener Wettbewerbskategorie am Standort)

Alle geförderten Einrichtungen sollen neben einer verantwortlichen Lehrkraft bzw. verantwortlichen Betreuern mit eine ehrenamtliche tätige Person benennen, welche das Projekt in der Einrichtung unterstützt. Ehrenamtliche können z.B. Eltern, ältere Schülerinnen und Schüler, Studierende oder Rentnerinnen und Rentner mit entsprechender Motivation sein.

In zwei Schulungen, einer Einstiegs- und einer Aufbauschulung, werden die Lehrkräfte / Betreuende und Ehrenamtliche in der Robotertechnik des Förderpakets geschult, damit sie den Kindern und Jugendlichen einen Einstieg in die Technik ermöglichen können. Die Schulungen werden von zertifizierten Fachpersonen mit langjähriger Erfahrung durchgeführt und finden vor Ort in der Region statt.

Nach Ausstattung der Schulen und Bildungseinrichtungen und erfolgreicher Schulung der Verantwortlichen wird mit etwas zeitlichem Abstand ein erster WRO Wettbewerb in der Region durchgeführt, an welchem die geförderten Einrichtungen gratis teilnehmen. Die Durchführung des Wettbewerbs ist Aufgabe der Partnerin oder des Partners vor Ort, wir unterstützen diesen aber in verschiedenen Bereichen:

  • Sachleistungen (Wettbewerbsspezifisches Material, Catering am Wettbewerbstag, etc.)
  • Dienstleistungen (Mentoring durch erfahrenes Personal für neue Partnerinnen und Partner, Werbung und Marketing, Einbindung in unser bundesweites Netzwerk an Gleichgesinnten mit regelmäßigen Treffen)
  • Personelle Unterstützung vor Ort am Wettbewerbstag

Wir stellen außerdem jedes Jahr neue wettbewerbsspezifische Materialien, z.B. Spielfeldmatten oder Material-Sets für Aufgabenobjekte, zur Verfügung.

Bedingt durch die zur Verfügung stehenden Fördergelder findet das Förderprojekt ausschließlich im Kalenderjahr 2022 statt.

Das Förderprojekt soll dabei ein Anstoß für langfristige Roboteraktivitäten in den Regionen sein, d.h. die geförderten Schulen/Einrichtungen sollen auch in den Jahren danach die Möglichkeit haben, an einem regionalen WRO-Wettbewerb teilzunehmen.

Aktuell befinden wir uns in der Startphase des Projekts und sind auf der Suche nach interessierten Personen / Institutionen / Unternehmen / etc., welche uns als neue Partnerin oder neuer Partner in ihrer Region unterstützen möchte. Gemeinsam gestalten wir anschließend den Bewerbungs- und Förderprozess für Schulen und weitere Einrichtungen und besprechen den konkreten zeitlichen Ablauf.

Ansprechpartner für die Roboteraktivitäten in Ostdeutschland:
Kristoph Mattner
kristoph.mattner[at]technik-begeistert.org
+49 176 61745877


Die Aktivitäten zur Förderung von Schulen werden gemeinsam mit lokalen Partnern, unserem Verein TECHNIK BEGEISTERT e.V. sowie der Tochtergesellschaft unseres Vereins, der TECHNIK BEGEISTERT Verwaltung gemeinnützige UG (haftungsbeschränkt), umgesetzt.

Weltfinale 2022 in Deutschland // Save The Date!

Wir freuen auf das Weltfinale der World Robot Olympiad in Deutschland. Vom 17.-19. November 2022 ist die Messe Dortmund Veranstaltungsort. Neben dem internationalen Roboterwettbewerb für über 500 Teams aus über 80 Ländern planen wir ein Rahmenprogramm für Gäste aus Deutschland, vor allem interessant für Schulen und Lehrer*innen. Es lohnt sich daher den Termin vorzumerken!

Infos zum Weltfinale   Partner des Weltfinales

Gold Partner
Silber Partner
TB e.V. - Netzwerk