Berliner Schulen erhalten Förderung für Roboter-AGs

Projekt fördert junge Technik-Talente an Berliner Schulen

Veröffentlicht am

Im Rahmen der Vorbereitungen zur Austragung des Weltfinales der World Robot Olympiad (WRO) in Deutschland dürfen sich neun Schulen über eine Förderung mit Robotermaterialien und Schulungen für Lehrkräfte freuen. Ziel ist die Teilnahme am Wettbewerb im nächsten Jahr und möglicherweise am Weltfinale im November 2022 in Dortmund.

Bis Anfang Oktober konnten sich Schulen auf einen Aufruf zum Auf- oder Ausbau von Roboter-AGs an Schulen bewerben. Ziel des Projekts ist es, Roboter-AGs an Schulen im Rahmen der MINT-Aktivitäten nachhaltig an den Berliner Schulen zu verankern und mit Berliner Teams an den Wettbewerben der WRO teilzunehmen. „Bereits seit einigen Jahren arbeiten Schulen gemeinsam mit Roboter-AGs. Wir freuen uns, mit diesem Projekt in weiteren Berliner Schulen Roboter-AGs einzuführen und den Austausch unter Berliner Schulen zu erhöhen.“, erläutert Tobias Schepers, Leiter des Bildungs- und Forschungszentrum Berlin e.V.

Koordiniert wird die Schulförderung vom Verein TECHNIK BEGEISTERT e.V., dem Organisator der WRO in Deutschland, sowie dem Bildungs- und Forschungszentrum Berlin e.V. Eingebettet ist das Projekt in die Vorbereitungen zur Austragung des Weltfinales der WRO im November 2022 in Deutschland. „Für unseren Verein war es immer wichtig, mit dem WRO-Weltfinale nicht nur ein tolles Event zu veranstalten, sondern Roboteraktivitäten an Schulen in ganz Deutschland nachhaltig zu verankern“, so Markus Fleige, Vorsitzender des Vereins TECHNIK BEGEISTERT e.V., welcher derzeit ähnliche Projekte zur Schulförderung in den Regionen Osnabrück, Hamburg und Dortmund koordiniert.
Mit den Lehrkräften der Schulen freuen Tobias Schepers vom Bildungs- und Forschungszentrum Berlin e.V. und Markus Fleige unseres Vereins TECHNIK BEGEISTERT e.V. über die Roboter für die Schulen in Berlin.


Die Berliner Schulen haben im Rahmen der heutigen Übergabe ihre Robotermaterialien erhalten. Sechs Schulen erhalten eine Förderung zum Start einer ersten Roboter-AG, drei weitere Schulen bekommen Unterstützung beim Ausbau bereits bestehender Roboteraktivitäten. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation konnte die Übergabe nur virtuell stattfinden, was der ausgelassenen und positiven Stimmung aller Beteiligten jedoch nicht geschadet hat. Nach einführenden Präsentationen und Vorstellungsrunden war Zeit zum Austausch gegeben.

Im Januar findet eine Schulung für die Lehrkräfte der Schulen statt, bevor zum zweiten Schulhalbjahr die Vorbereitung auf die regionalen Wettbewerbe der World Robot Olympiad in Berlin startet. Die WRO ist ein jährlicher Wettbewerb und die geförderten Berliner Schulen können sich jetzt vorbereiten, um vielleicht im Jahr 2022 beim Weltfinale der WRO in Deutschland dabei zu sein. „Wir freuen uns, wenn auch Berliner Schulen dabei sind“, so Tobias Schepers.
Zu den geförderten Schulen gehören:
  • Georg Büchner Gymnasium
  • Mildred-Harnack-Schule
  • John-Lennon-Gymnasium
  • Ellen-Key-Schule
  • Lily-Braun-Gymnasium
  • Melanchthon-Gymnasium
  • Albert-Schweitzer-Schule
  • Sophie-Scholl-Schule
  • Friedrich-Engels-Gymnasium

Weitere Informationen

Informationen zur Förderung:

www.wro2021.de/berlin

Imagefilm der WRO
https://youtu.be/zUUZ9RAfD0Q
Pressekontakte

Tobias Schepers
Bildungs- und Forschungszentrum Berlin e.V.
t.schepers@bfz-berlin.org
01578 7279583

Markus Fleige
TECHNIK BEGEISTERT e.V.
mf@technik-begeistert.org
0176 21110153

Fotos zu Roboterwettbewerben der World Robot Olympiad, welches Sie gerne zur Berichterstattung nutzen dürfen, können Sie sich unter https://fotos.worldrobotolympiad.de herunterladen. Bitte geben Sie als Bildquelle „Copyright TECHNIK BEGEISTERT e.V.“ an.

Downloads

2020-12-03-Presse-Berlin-Übergabe.docx - DOCX - 584.27 KB
Gold Partner
Silber Partner
TB e.V. - Netzwerk