Stiftung Technik macht Spaß: Mit LEGO-Mentoren Technik in der Schule fördern

Veröffentlicht am

Ende 2012 waren Markus und Dennis bei der ITQ GmbH in Garching bei München eingeladen um dort die WRO zu präsentieren. Was wir vorfanden war keine normale Softwarefirma!

Uns wurden erst einmal einige durch Studenten gefertigte Projekte vorgestellt: Eine Dartscheibe, die den Wurf analysiert und somit immer mittig getroffen wird; eine Webmaschine bei welcher man mit übergroßen Klaviertasten Töne spielt und somit ein Muster weben kann und ein Parcours für LEGO Mindstorms Roboter! Das ist ITQ und die Stiftung "Technik macht Spaß" - schnell stand fest, dass wir hier einen guten Partner für die nächsten Jahre gefunden haben.
„Wir reden immer über unser Nachwuchsproblem und nur ganz wenige unternehmen etwas."
- Dr. Rainer Stetter, Geschäftsführer der ITQ GmbH
Die Stiftung bildet unter anderem gemeinsam mit der TU München im Rahmen eines Seminars Studenten als "Certified Mechatronics Team Coaches" aus, welche später  Workshops organisieren oder auch Roboterteams von Schulen aus der Region betreuen können. Diese "LEGO-Coaches" betreuen Teams zum Beispiel bei der Teilnahme an der WRO und geben ihr wissen an die Schüler weiter, ältere Schüler helfen den jüngeren Teams und die Begeisterung für Technik wird immer weiter in die Schulen hereingetragen. Des weiteren organisiert die Stiftung Soft Skill Praktika, Projektwochen und ein Herbstferienprogramm für Schülerinnen und Schüler an und bietet Studenten Möglichkeiten ihre Abschlussarbeiten und Studienprojekte bei der ITQ GmbH durchzuführen.
Am 24. Mai 2014 finden in disem Jahr nun schon der zweite WRO-Wettbewerb in den Räumen der ITQ GmbH in Garchin statt - mit 13 Teams in den Altersklassen Junior und Senior.
Weitere Projekte der Stiftung Technik macht Spaß für Schüler und Studenten gibt es unter www.technikmachtspass.org
Premium Partner
Silber Partner
TB e.V. - Netzwerk