Das Berufswahl-SIEGEL

Für Schulen mit guter Berufsorientierung

Veröffentlicht am

Mit dem Berufswahl-SIEGEL werden Schulen für ihre überdurchschnittliche Berufs- und Studienorientierung ausgezeichnet. Sie werden zudem durch kompetente Beratung unterstützt, Konzeption und Umsetzung der Beruflichen Orientierung weiter zu entwickeln.

Der Kriterienkatalog für die SIEGEL-Zertifizierung formuliert die Qualitätsstandards: Dazu zählen vor allem die begleitete Praxiserfahrung für die Schülerinnen und Schüler, die Integration der Berufsorientierung in Unterricht und Schulprogramm sowie die Einbindung der Eltern und Kooperationspartner.

Für das SIEGEL können sich Schulen in 28 Regionen in allen Bundesländern bewerben. Inzwischen sind es über 1.600 ausgezeichnete Schulen, darunter Schulen der Sekundarstufe 1 ebenso wie Gymnasien und auch Förderschulen. Eine Jury aus Schule, Wirtschaft und Beratung besucht die Bewerberschule vor Ort und gibt Feedback, bundesweit sind 1400 Jurymitglieder aktiv. Verliehen wird das SIEGEL mit Urkunde und Plakette in einer Feierstunde. SIEGEL-Schulen werden Teil eines bundesweiten Netzwerks mit weiteren interessanten Angeboten; neu ist seit 2021 die SIEGEL-Akademie zur Fortbildung. Verantwortlich für die Vergabe sind die Trägerregionen, lokale Netzwerke aus Wirtschaft, Kammern, Arbeitsagenturen, Ministerien, Stiftungen u.a.m.
Neugierig geworden? Schauen Sie auf der Website nach, wo SIEGEL-Schulen sind, zu welcher Region Ihre Schule gehört und wann die nächste Ausschreibungsrunde startet. Über Blog und Newsletter bleiben Sie auf dem Laufenden. Werden Sie Teil eines bundeweiten Netzwerks von Schulen mit hochwertiger Beruflicher Orientierung!

Im Foto: Die Verleihung des Berufswahl-SIEGEL im Saarland 2021
Gold Partner
Silber Partner
TB e.V. - Netzwerk