World Robot Olympiad verknüpft Robotik mit aktuellen Trends

Wettbewerbskategorien erhalten neue Schwerpunkte und Regularien

Veröffentlicht am

Die World Robot Olympiad (WRO) bekommt zur Saison 2022 ein Update. Insgesamt erhält der Wettbewerb eine aktualisierte Struktur mit Blick auf die angebotenen Kategorien und Altersgruppen. Außerdem gibt es neue Schwerpunkte, wie der Blick auf Robotik und Entrepreneurship in der Kategorie „Future Innovators“ und der Fokus auf selbstfahrende Fahrzeuge in der Kategorie „Future Engineers“.

Die World Robot Olympiad (WRO) ist ein internationaler Roboterwettbewerb und wird in Deutschland vom Verein TECHNIK BEGEISTERT e.V. koordiniert. Der Verein möchte Kinder und Jugendliche für Naturwissenschaft und Technik begeistern und damit den MINT-Nachwuchs in Deutschland stärken.

Zuletzt haben über 760 Teams in einer Saison an den Wettbewerben der WRO in Deutschland teilgenommen. Während der Corona-Pandemie waren Roboterwettbewerbe gar nicht oder sehr eingeschränkt möglich. Die internationale WRO-Organisation hat diese Zeit genutzt und mit Vertreter:innen der WRO-Länder und weiteren Expert:innen an dem Wettbewerbsangebot gearbeitet. Diese Änderungen werden zur Saison 2022 auch in Deutschland umgesetzt.

Mit dem WRO-Update bietet der Verein in Zukunft vier Wettbewerbskategorien an. In zwei Kategorien (RoboMission und RoboSports) kommen LEGO-Robotern zum Einsatz, in den anderen beiden (Future Innovators und Future Engineers) gibt es freie Technologiewahl.

Die Kategorie RoboMission (alter Name „Regular Category“) bietet weiter eine Challenge auf einem etwa 3qm großen Parcours. Im Bereich RoboSports (früher „Football Category“) wird in Zukunft alle vier Jahre ein anderer Sport gespielt, ab 2022 wird Roboterfußball durch Doppeltennis abgelöst.

Für Kinder und Jugendliche bieten vor allem die technologieoffenen Kategorien Future Innovators (zuvor „Open Category“) und Future Engineers (neu in Deutschland) neue Schwerpunkte. Weiterhin arbeiten die Teams in der Kategorie Future Innovators an einem Robotermodell zum Thema der Saison, neu ist die Bewertung unter den Aspekten Innovation & Entrepreneurship, d.h. hier steht die Neuheit, Einzigartigkeit und Umsetzbarkeit der Roboterideen neu im Fokus.

Die Kategorie Future Engineers wird zur Saison 2022 zum ersten Mal in Deutschland angeboten. Teams konstruieren und programmieren hier autonome Roboterautos, die durch einen Parcours navigieren können. Neben größere Anforderung an die technische Umsetzung steht hier auch die Dokumentation des Entwicklungsprozesses im Vordergrund.

Markus Fleige, Vorsitzender des Vereins, ist begeistert von den neuen Möglichkeiten: „Mit dem WRO-Update nimmt der Wettbewerb aktuelle Trends auf und stellt stärkere Verbindungen zur späteren Berufspraxis auf. Dies ist für alle Beteiligten, für die Kinder und Jugendlichen, Schulen und unsere Partner, sehr spannend.“.

Neben dem WRO-Update bietet die WRO-Saison 2022 noch ein weiteres Highlight: Deutschland ist Gastgeberland des Weltfinales der WRO. Vom 17.-19. November 2022 werden Teams aus über 80 Ländern in den Dortmunder Messehallen erwartet. Natürlich werden dort auch deutsche Teams an den Start gehen. Zuvor warten hier jedoch die deutschen Wettbewerbe, die Anmeldung dazu startet ab 5. November 2021 über www.worldrobotolympiad.de.
Material der Pressemitteilung zum Download

Downloads

2021-09-01-WRO-Update.docx - DOCX - 363.96 KB
2021-09-01_Das größte Update der WRO-Geschichte_Facebook.jpg - JPG - 254.96 KB
_EUL4417.JPG - JPG - 8.87 MB
Gold Partner
Silber Partner
TB e.V. - Netzwerk