Schulpreis GENIAL DIGITAL 2020 geht nach Dietzenbach

Auszeichnung für digitales Engagement in der Corona-Zeit

Veröffentlicht am

In diesem Jahr wird die Heinrich-Mann-Schule aus Dietzenbach mit dem Schulpreis GENIAL DIGITAL für ihr Engagement in Corona-Zeiten ausgezeichnet. Die Schule mit über 1.200 Schülerinnen und Schülern hat es auf besondere Art und Weise geschafft, in Zeiten der Pandemie ein digitales Miteinander zu entwickeln.

Der Schulpreis GENIAL DIGITAL wurde damit bereits zum dritten Mal vergeben. Im Jahr 2018 startete er mit der Motivation, Schulen mit einem besonderen Engagement im Bereich der informatischen Bildung auszuzeichnen. Verliehen wird der Schulpreis durch den Verein TECHNIK BEGEISTERT e.V., den Organisator der World Robot Olympiad (WRO) in Deutschland, sowie dieses Jahr in Kooperation mit dem Premium Partner IBM Deutschland und dem Gold-Partner LEGO Education. Bewerben konnten sich Schulen, die sich in den letzten drei Jahren für einen WRO-Wettbewerb angemeldet hatten. Ziel der Akteure war es, eine Schule aus dem Netzwerk auszuzeichnen sowie gleichzeitig innovative Ansätze rund um digitale Lösungen in Zeiten der Corona-Pandemie für alle sichtbar zu machen.
Für die Jury, bestehend aus Vertretern sowie Partnern des Vereins, war die Auswahl der Gewinner-Schule nicht einfach. „Jede Schule hat die Corona-Pandemie auf ihre Art und Weise mit individuellen Lösungen gemeistert. Dies zeigt auf der einen Seite die Kreativität der Schulen im Umgang mit der Corona-Pandemie, auf der anderen Seite wird ebenfalls deutlich, dass in Deutschland ganzheitliche Lösungen für die digitale Schulbildung fehlen.“, so Matthias Dietel, Manager Corporate Citizenship bei IBM.

Vor der Corona-Pandemie gab es an der Heinrich-Mann-Schule aus Dietzenbach bereits erste digitale Lösungen, welche aber nur wenig genutzt wurden. Mit der Schulschließung änderte sich dies schlagartig: Alle Schülerinnen und Schüler erhielten Zugang zu einer digitalen Kommunikationsplattform. Außerdem wurde ein Online-Fortbildungsplan für Lehrerinnen und Lehrer eingerichtet und großer Wert auf digitale Teilhabe gelegt. Nach einer Umfrage unter den Schülerinnen und Schülern spendete das Kollegium Privatgeräte für die Nutzung durch die Lernenden. Neben dem gewissenhaften Umgang mit den neuen Medien sollte auch der Spaß nicht zu kurz kommen: In einer zweimal wöchentlich durchgeführten „Corona Challenge“ fordern die Sportlehrer dazu auf, die von diesen aufgestellten Rekorde zu brechen und eigene Videos hochzuladen.

„Die Auswahl war wirklich nicht einfach, alle Schulen haben tolle Konzepte während der Corona-Pandemie entwickelt. Bei der Heinrich-Mann-Schule hatte die gesamte Jury den Eindruck, dass aus wenig digitalen Angeboten zuvor in einer sehr kurzen Zeit besonders viel Neues und Wertvolles entstanden ist und gleichzeitig das Miteinander eine große Rolle gespielt hat.“, so Markus Fleige, Vorsitzender des Vereins.
Der Schulpreis GENIAL DIGITAL ist in erster Linie eine Auszeichnung für ein besonderes Engagement der Schule. Gleichzeitig darf sich die Schule in diesem Jahr über einen Geldpreis in Höhe von 1.000 Euro sowie über einen Design-Thinking-Workshop durch IBM Deutschland sowie über zwei SPIKETM Prime Roboterbaukästen von LEGO Education freuen. Hiermit kann die Schule hoffentlich die digitalen Angebote weiter ausbauen und sich gleichzeitig auf die nächste Roboter-Saison der World Robot Olympiad vorbereiten.
Falls Sie noch Bildmaterial benötigen, kontaktieren Sie uns. Die von uns zur Verfügung gestellten Fotos können unentgeltlich verwendet werden und unterliegen unserem Copyright. Sie dürfen nur zur Berichterstattung über die WRO verwendet werden.
 
Pressekontakt

TECHNIK BEGEISTERT e.V., Organisator der WRO in Deutschland
Markus Fleige
mf@technik-begeistert.org    
02373 / 9468398
0176 / 21110153
Die vollständige Pressemitteilung zum Download.

Downloads

2020-06-15-Schulpreis-GENIAL-DIGITAL-geht-nach-Dietzenbach.doc - DOC - 406.5 KB
Premium Partner
Gold Partner
Silber Partner
TB e.V. - Netzwerk