Finale Bewerbung zum Weltfinale 2021 in Deutschland eingereicht

Letzte Lücke im Budget gilt es noch zu schließen

Veröffentlicht am

Fristgerecht haben wir in der letzten Woche unsere finale Bewerbung für unser großes Vorhaben, das Weltfinale der World Robot Olympiad im Jahr 2021 nach Dortmund und Deutschland zu holen, bei der weltweiten WRO-Organisation eingereicht.
 

Damit verbunden ist die Tatsache, dass die Finanzierung des Weltfinales realistisch wird. Es sind noch nicht alle Zusagen fest unterschrieben und eine Lücke von etwa 150.000 € (Gesamtbudget 2 Mio. Euro, Deckungslücke nach Anmeldegebühren und Support der weltweiten Organisation ca. 1,1 Mio. Euro) gilt es noch zu decken. Insgesamt sind wir positiv gestimmt, dass sich alle Details mit den aktuellen Partnern klären lassen und weitere Partner in den nächsten Wochen und Monaten noch hinzukommen.

Wir freuen uns sehr darüber, dass alle Partner unseres Vorhabens die nachhaltige Perspektive unseres Projektes unterstützen. Neben einem tollen Event im Jahr 2021 in Dortmund möchten wir die Zeit nutzen, um noch stärker auf die WRO in Deutschland aufmerksam zu machen. Wir bedanken uns daher besonders bei folgenden Partnern, die bereits bis heute Ihre Unterstützung für ein Projekt mit bundesweiter Strahlkraft erklärt haben:
  • Stadt Dortmund mit der Initiative Dortmunder Talent
  • Westfalenhallen Unternehmensgruppe als Austragungsort
  • Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen
  • SIGNAL IDUNA Gruppe, Dortmund
  • Jaeger Gruppe, Dortmund
  • IBM Deutschland, Ehningen
  • KARL-KOLLE-Stiftung, Dortmund
  • WILO-Foundation, Dortmund
  • ELMOS-Stiftung, Dortmund
  • Innogy Stiftung für Energie und Gesellschaft, Essen
  • Einige Kleinspender
Hinweis: Die Reihenfolge der Partner gibt keinen Rückschluss über die Höhe oder Bedeutung der Förderung und ist eine Anordnung nach verschiedenen Gruppen: Stadt / Land, Unternehmen sowie Stiftungen.
 
Wie geht es nun weiter?
Nach Eingang der finalen Bewerbung bei der weltweiten WRO-Organisation gibt es Zeit, Rückfragen zu unserer Bewerbung zu beantworten. Außerdem bereiten wir uns auf die Präsentation unseres Vorhabens beim WRO-Weltfinale in Ungarn vor. Mitte / Ende November fällt eine Entscheidung über die Austragung des Weltfinales, ebenfalls mit uns im Rennen ist die Republik Südkorea.

Gleichzeitig bereiten wir uns organisatorisch für eine positive Zusage vor und gehen in weitere Gespräche mit aktuellen und potenziellen Partnern. Wir halten euch hier weiter auf dem Laufenden!

Wenn ihr selbst Rückfragen, Ideen, Anmerkungen habt oder euch selbst einbringen wollt, schreibt eine Mail an Markus Fleige unter mf@technik-begeistert.org
Hintergrund – Weltfinale der WRO:
Das Weltfinale der World Robot Olympiad ist das jährliche größte WRO-Event. Es ist WRO-Tradition, dass diese Veranstaltung in jedem Jahr in einem anderen Land stattfindet. Das Gastgeberland darf hierbei auch die Aufgaben einer WRO-Saison mitgestalten und trägt somit maßgeblich zum Erfolg der jeweiligen Saison bei. An einem WRO-Weltfinale nehmen mehr als 1.800 Kinder und Jugendliche, die kreativen, innovativen und jungen Köpfe des 21. Jahrhunderts, aus über 80 Ländern teil. Insgesamt werden über 3.000 Gäste erwartet.
Kontakt
Markus Fleige
Vorsitzender TECHNIK BEGEISTERT e.V.
mf@technik-begeistert.org
02373 9468398
0176 21110153

Falls Sie zur Berichterstattung über die WRO Bildmaterial benötigen, kontaktieren Sie uns gerne. Die von uns zur Verfügung gestellten Fotos können unentgeltlich verwendet werden und unterliegen unserem Copyright. Sie dürfen nur zur Berichterstattung über die WRO verwendet werden.
 
Premium Partner
Gold Partner
Silber Partner
TB e.V. - Netzwerk