Corona-Update: Absage der WRO-Saison 2020

Leider müssen wir die WRO-Saison aufgrund der aktuellen Corona-Krise vollständig absagen. Diese Absage stellt uns vor neue Herausforderungen und wir hoffen in dieser Situation auf eure Unterstützung. Gleichzeitig bieten wir euch zwei Online-Aktionen, eine Video-Aktion #StayHomeRobots sowie die Bewerbung um den Schulpreis GENIAL DIGITAL.
Alle Informationen in unserem aktuellen Corona-Update.

Corona-Update (27.03.2020)    Jetzt spenden!    TB-Mitglied werden!

TECHNIK BEGEISTERT e.V.

Unser Verein wurde im November 2011 von jungen Erwachsenen mit der Motivation gegründet, die eigene Begeisterung für Roboter an möglichst viele Kinder und Jugendliche weiterzugeben. Mittlerweile engagieren sich weitere Mitglieder im Verein und wir freuen uns über ein aktives Netzwerk an Partnern aus vielen Teilen Deutschlands.

Logo TB e.V.

Unsere Vision

Aus eigener Erfahrung wissen wir, wie wertvoll die Erlebnisse bei Roboterwettbewerben sein können. Man lernt das Bauen und Programmieren eines Roboters, die Arbeit im Team, das Arbeiten unter Zeitdruck, man kann in andere Städte/Länder zu Wettbewerben reisen und bei alledem neue Freunde finden.

Wir möchten möglichst viele Kinder und Jugendliche in Deutschland auf die Art und Weise für Technik begeistern, wie auch wir begeistert wurden: mit Roboterwettbewerben! Daher können wir in Kürze sagen:

  • Wir möchten Kinder und Jugendliche an Technik heranführen
  • Wir möchten Roboterwettbewerbe bekannter machen
  • Wir möchten den MINT-Nachwuchs in Deutschland fördern
  • Wir möchten unsere eigene Begeisterung und Erfahrungen weitergeben

Du willst mitmachen? Dann werde Mitglied oder unterstütze uns als Helfer oder Wettbewerbspartner bei der WRO.

Unsere Aktivitäten

Die Hauptaufgabe unseres Vereins ist derzeit die Organisation der World Robot Olympiad (WRO) in Deutschland. Im Jahr 2012 starteten wir mit zwei regionalen Wettbewerben und 32 Teams, im Jahr 2019 haben über 760 Teams an 33 regionalen Wettbewerben teilgenommen. Mittlerweile erreichen wir jährlich über 4.000 Mädchen und Jungen mit den WRO-Angeboten. Für den WRO-Wettbewerb sind wir dauerhaft auf der Suche nach neuen Partnern, um den Wettbewerb in weitere Regionen zu tragen und damit noch mehr Kinder und Jugendliche zu erreichen.

Neben den WRO-Aktivitäten engagieren wir uns für verschiedene Roboter-Themen, hier eine Auswahl anderer Aktivitäten:

In den letzten Jahren haben wir gezielt Projekte gestartet, um neue Schulen beim Aufbau von Roboter-AGs zu unterstützen. Dazu haben wir mit Unternehmen oder Stiftungen Schulen mit Roboter-Starter-Sets ausgestattet und Lehrerinnen und Lehrer geschult. Unsere Projekte, u.a. im Kreis Unna, der Region Dortmund und in Chemnitz, haben gezeigt, dass diese beiden Aspekte (Material + Schulung) für einen Start von Roboter-AGs sehr wichtig sind und sich daraus langfristige Roboteraktivitäten an den Schulen entwickeln können.

Unser Kenntnisse rund um die LEGO-Roboter geben wir in unterschiedlichen Formaten an Kinder und Jugendliche (z.B. Workshops bei Veranstaltungen) oder Lehrerinnen und Lehrer (in Form von kurzen oder längeren Schulungen) weiter. Dabei erläutern wir vor allem den Einsatz und Programmierung der EV3-Roboter. Einzelne Vereinsmitglieder sind in diesem Bereich aktiver unterwegs, sodass wir auf Anfrage gerne Workshops oder Schulungen anbieten bzw. vermitteln können (vor allem im Bundesland Nordrhein-Westfalen, aber auch darüber hinaus).

Bereits seit vielen Jahren engagieren sich Vereinsmitglieder bei der Entwicklung von Aufgabenstellungen für andere Wettbewerbe und Projekte. Seit 2015 entwickeln wir die Aufgaben des Roboterwettbewerbs der Landesinitiative "Zukunft durch Innovation" (zdi) in Nordrhein-Westfalen sowie die Zusatzaufgabe für das zdi-NRW-Finale. Im Jahr 2020 haben wir in Kooperation mit dem Goethe Institut Prag Roboteraufgaben für ein Projekt mit Schulen aus fünf europäischen Ländern konzipiert und führen hierzu einen Workshop sowie einen kleinen Wettbewerb beim Goethe Institut in Prag durch.

In den Jahren 2011, 2012 (Menden) und 2017, 2018 (Mannheim) haben wir einen regionalen Wettbewerb der FIRST LEGO League (FLL) organisiert. Außerdem engagieren sich Vereinsmitglieder bei verschiedenen Wettbewerben und Veranstaltungen als Helfer & Jurymitglieder, z.B. auch bei anderen Veranstaltungen wie dem Mendener Hackathon für Mobilität im ländlichen Raum.

Eine Idee für ein gemeinsames Roboterprojekt? Wir sind immer offen für Ideen und neue Projekte, sprecht uns gerne an.

Unsere eigene Robotergeschichte

Unser Verein wurde am 17. November 2011 von Personen gegründet, die selbst in ihrer Schulzeit an verschiedenen Roboterwettbewerben teilgenommen haben. Kurz nach der Vereinsgründung kamen weitere Personen mit Robotererfahrung hinzu. Früher waren einige von uns selbst Konkurrenten bei Wettbewerben. Mittlerweile hat sich der Verein zu einer Ansammlung von MINT- und technikinteressierten Personen entwickelt, welche alle die Begeisterung für Robotik an andere Kinder und Jugendliche weitergeben möchten.

Die neun Gründungsmitglieder gingen in Menden (Sauerland) auf das Walburgisgymnasium und waren in den Jahren von 2006 - 2011 als Roboterteam attraktivundpreiswert (AUP) unterwegs. Weitere Vereinsmitglieder, die im Jahr 2012 bzw. 2013 zum Verein hinzugestoßen sind, waren von 2005 - 2012 als Roboterteam LEGOMANIA vom Hannah-Arendt-Gymnasium Haßloch aktiv. Im Jahr 2013 trat eine Person des Roboterteams Epunkt e. und im Jahr 2017 eine Person des Roboterteams Pelestorms in unseren Verein ein. In unserer aktiven Zeit gehörten wir mit unseren Teams zu den erfolgreichsten deutschen Roboterteams, reisten zu und gewannen mehrere Weltmeisterschaften. Daher ist es uns ein persönliches Anliegen, allen Kindern und Jugendlichen mit den WRO-Wettbewerben besondere Erfahrungen und Erlebnisse zu ermöglichen - eine eigene Robotergeschichte zu schreiben!

Unsere Robotergeschichte

Premium Partner
Gold Partner
Silber Partner
TB e.V. - Netzwerk